« Older Entries Newer Entries » Subscribe to Latest Posts

12 Okt 2011

Die wichtigsten Neuerungen bei Windows 8

Posted by . 2 Comments

Nachdem Windows 7 bis zum heutigen Tage fast 350 Millionen mal verkauft wurde, stellte sich schon seit geraumer Zeit die Frage nach dem Nachfolger. Diese kann seit Juni dieses Jahres weitgehend beantwortet werden. Der neue Teil der Microsoft Windows Serie, Windows 8, wird aller Voraussicht nach im Jahre 2012 erscheinen und bringt eine Reihe von Neuerungen mit sich, von denen die wichtigsten im Folgenden vorgestellt werden:

Unterstützte Plattformen

Windows 8 wird auf PC und Tablet lauffähig sein und unterstützt damit auch Gestensteuerung sowie Touch-Bedienung. Um endlich auch auf Tablets konkurrieren zu können, wird auch die ARM-Prozessorarchitektur unterstützt werden, die bei vielen Android-Tablets verwendet wird.

31 Mrz 2011

Die Beta Version von Mikogo 4 ist da

Posted by Matthias. No Comments

Seit heute ist sie endlich da, die neue Beta Version unserer Webkonferenz-Lösung Mikogo!

Euch erwarten nicht nur zahlreiche neue Funktionen, sondern auch eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche.

Eine weitere Verbesserung: Um eine Sitzung zu starten benötigt ihr ab sofort kein eigenes Benutzerkonto mehr. Mit anderen Worten, die Registrierung entfällt bzw. ist nur noch dann erforderlich, wenn ihr bestimmte Funktionen wie den Sitzungsplaner oder die Profilverwaltung nutzen möchtet. Und so sieht das Ganze aus:

panel-registered

 

 

 

Sobald die Sitzung gestartet ist, habt ihr Zugriff auf die neuen Funktionen in über 30 Sprachen wie z. B. Chat, Unterstützung von mehreren Monitoren, Abschalten bestimmter Funktionen, Multi-User Whiteboard und die neue Teilnehmerliste mit erweiterter Funktionalität (siehe unten):

emoticons-list

 

 

 

 

 

 

 

 

13 Feb 2011

Server-Überwachung mit serverstate.de

Posted by Matthias. 3 Comments

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Jeder der einen Dienst im Internet bereit stellt, der kennt garantiert auch die Rückmeldungen der Benutzer des Dienstes, wenn dieser Dienst einmal versagt. Denn oft bekommt man erst dann eine Rückmeldung vom Benutzer, wenn man etwas nicht funktioniert. Am besten wäre es da natürlich, wenn der Dienstbetreiber schon vor seinen Benutzern über einen Ausfall bescheid wüsste. Hier setzt ein neuer Dienst an: www.serverstate.de. Bei diesem neuen Dienst könnt Ihr Eure Webserver überwachen lassen und im Falles des Ausfalls werdet Ihr darüber benachrichtigt. Die Nachricht über den Ausfall kann hier per Email oder aber auch per SMS passieren.

Überwacht werden können von www.serverstate.de nicht nur HTTP- oder HTTPS-Dienste eurer Internetpräsenz, sondern auch SMTP-, POP3- oder FTP-Dienste. Die Überwachung selbst wird von verschiedenen Standorten (auch aus dem Ausland) aus gewährleistet. Wie oft diese Überwachung stattfindet, ist quasi eine Sache des Geldbeutels. Man kann hierbei das Intervall zwischen einer Minute und einer Stunde wählen. Jeder Check des Dienstes kostet ein hunderstel Eurocent. Und so lässt sich schon relativ günstig eine Überwachung realisieren:

20 Dez 2010

Selbstkündiges Abonnement der Zeitschrift c´t

Posted by Matthias. No Comments

ct Und wieder einmal gibt es die Computerzeitschrift c’t aus dem Heise Verlag in einem selbstkündigendem und kostenlosem Abonnement. Und zwar bekommt Ihr drei Ausgaben komplett kostenlos in Euren Briefkasten bereits zwei Tage vor dem Erscheinungstermin (Montags erscheint die c’t in zwei Wochen-Rhythmus und Ihr bekommt diese bereits am Samstag davor) geliefert.

Das Eintragen der Telefonnummer ist nicht notwendig. Solltet Ihr dies trotzdem tun, macht Euch auf einen Anruf gefasst, der Euch ein weiterführendes Abonnement verkaufen möchte. Auch ist der untere Haken (Einverständnis über weitere Angebote des Heise-Verlags) nicht notwendig.

Nachdem Ihr Eure Adressdaten in dem Formular eingetragen solltet Ihr eine Email bekommen (dauert etwas), in der Ihr über die kostenlose Lieferung informiert werdet und wann diese beginnt.

Viel Spaß also mit den kostenlosen Zeitschriften 😉

Hier der Link zum Glück

20 Dez 2010

Google Kalender auf dem Iphone

Posted by . 1 Comment

Es ist noch gar nicht solange her, da konnte ich ohne meinen gepflegten Outlook Kalender nur schwer meine Termine verwalten. Da ich zudem noch beruflich auf Outlook geprägt bin war das aber auch nicht zu abwegig.

Einen Paradigmenwechsel war dann der Einzug von iOS Geräten in meinem Gadgetzoo und das Iphone übernahm langsam aber sicher den Platz der allgegenwärtigen Kommunikationszentrale ein. Nur das mit dem Kalender… war sagen wir mal etwas unglücklich geregelt.

Aus purer Lust an der Möglichkeit hatte ich mal meinen alten Kalender in den Google Kalender migriert und eher zufällig dann rausgefunden, das ich den sehr wohl in (quasi) Echtzeit auch am Iphone nativ nutzen kann. Da ich inzwischen auch Kalender (Google bietet die Möglichkeit mehrere Kalender zu führen) mit Kollegen teile und zur Terminabsprache nutze kam mir das sehr gelegen.

7 Dez 2010

Echtzeit-Strategiespiel: War2 Glory

Posted by Matthias. 2 Comments

[Trigami-Review]

Jeder, der mich ein bisschen kennt, hat bestimmt auch mitbekommen, dass ich seit längerem auch das ein oder andere Browserspiel spiele. Diese Spiele dürfen für mich mich aber nicht all zu stupide sein. Man soll schon (wenigstens ein bisschen) darüber nachdenken können. Aber es wird auch mal langsam Zeit nach anderen Spielen auf dem MMOPG-Markt zu schauen.

28 Nov 2010

Dup Detector

Posted by Matthias. No Comments

2010-11-28 14 07 26Nachdem ich nun meine Bilder in Ordner sortiert habe, habe ich auch sehr viele Duplikate gehabt. Da meine Ordnung bislang nicht wirklich einheitlich gewesen ist. Um es also nun einiges übersichtlicher zu gestalten, und natürlich auch um Speicherplatz zu sparen möchte ich nun diese Duplikate entfernen bzw. löschen. Da ich dies bei mehreren Tausend Bildern nicht grade von Hand machen wollte, ist denke ich mal klar. Also musste ein Tool her, welches Bilder analysiert und vergleicht. Wichtig hierbei ist, dass der Dateiname völlig egal ist.

Hier kommt nun Dup Detector ins Spiel. Leider ist das Programm in Englisch gehalten, aber wenn man einmal das Prinzip verstanden hat ist der Umgang ganz einfach.

Das Programm berechnet nach diversen Algorithmen für jedes Bild diverse Werte, die in eine Datenbank geschrieben wird. Diese Werte sind dann miteinander vergleichbar und man kann dann die entsprechenden Bilder auswählen.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed