13 Feb 2011

Server-Überwachung mit serverstate.de

Posted by Matthias

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Jeder der einen Dienst im Internet bereit stellt, der kennt garantiert auch die Rückmeldungen der Benutzer des Dienstes, wenn dieser Dienst einmal versagt. Denn oft bekommt man erst dann eine Rückmeldung vom Benutzer, wenn man etwas nicht funktioniert. Am besten wäre es da natürlich, wenn der Dienstbetreiber schon vor seinen Benutzern über einen Ausfall bescheid wüsste. Hier setzt ein neuer Dienst an: www.serverstate.de. Bei diesem neuen Dienst könnt Ihr Eure Webserver überwachen lassen und im Falles des Ausfalls werdet Ihr darüber benachrichtigt. Die Nachricht über den Ausfall kann hier per Email oder aber auch per SMS passieren.

Überwacht werden können von www.serverstate.de nicht nur HTTP- oder HTTPS-Dienste eurer Internetpräsenz, sondern auch SMTP-, POP3- oder FTP-Dienste. Die Überwachung selbst wird von verschiedenen Standorten (auch aus dem Ausland) aus gewährleistet. Wie oft diese Überwachung stattfindet, ist quasi eine Sache des Geldbeutels. Man kann hierbei das Intervall zwischen einer Minute und einer Stunde wählen. Jeder Check des Dienstes kostet ein hunderstel Eurocent. Und so lässt sich schon relativ günstig eine Überwachung realisieren:

  • bei einem Intervall von 60 Minuten nur 0,07 EUR/Monat
  • bei einem Intervall von 30 Minuten nur 0,14 EUR/Monat
  • bei einem Intervall von 5 Minuten nur 0,85 EUR/Monat
  • bei einem Intervall von 1 Minute nur 4,32 EUR/Monat

Und sollte es mal zu einem Ausfall Eures Dienstes kommen, kostet die Email nichts. Wenn man aber eine SMS haben möchte, dann muss man hierfür 0,15 EUR bezahlen.

Das schöne an dem ganzen ist, dass man keine Vertragsbindung hat. Man zahlt quasi PrePaid bei serverstate.de einen Betrag nach Wahl vorab und erhält so das was man bucht. Die ersten zwei Wochen könnt Ihr dies übrigens kostenlos testen. serverstate

Natürlich bekommt man auch eine nette kleine Statistik dazu (siehe oben), hierbei wird die prozentuale Uptime und die die durchschnittliche Antwortzeit. Oben seht Ihr mal, wie das bei www.computerspezi.de die letzten Tage aussah.

Man kann aber auch jeden Einzelnen Überwachungsschritt anhand des Checklogs nachvollziehen. Dort ist explizit aufgelistet, von wo die Überwachung kam und wie schnell geantwortet wurde.

Kommentare

Sehr hilfreich! Dankeschön!

Der Markt ist ja etwas größer, gibt auch durchaus ähnliche Dienste, welche bis zu einer gewissen Anzahl an eingetragenen, zu überwachenden Diensten / Webseiten völlig kostenlos Nutzbar sind. Grade für kleine Webseiten sehr fair

Für größere Webseiten ist das auf jeden Fall sehr nützlich. Bei kleineren Seiten, wie Chrische schon schreibt, kann man auch auf Alternativen zurückgreifen, die dann auch kostenlos sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusCheck Our Feed